Blog Digitales Nomadentum & Selbstständigkeit

Kurz erwähnt: Mein Lieblings-Tool zur Zeiterfassung

Online-Zeiterfassung mit mite

Eine möglichst präzise Zeiterfassung ist essentiell für saubere Kalkulationen und Rechnungen. Spaß macht das Thema nur leider selten. Und für einen „Zeiterfassungsmuffel“ wie mich, ist es daher wichtig, dass die Software hier möglichst übersichtlich und einfach zu bedienen ist.

Daher bin ich seit über fünf Jahren sehr glücklich mit dem Online-Tool mite. Die Kosten von 5 EUR (pro Anwender) sind ebenso schlank wie die Funktionen, aber das macht für mich gerade den Reiz aus. Sicherlich gibt es zahlreiche Anwendungen, die für das doppelte an monatlichen Gebühren das Zehnfache an Funktionen bieten – aber ich brauche das für meinen Fall als Webdesigner und Fotograf überhaupt nicht.

Ich möchte meine Kunden, Projekte und Stundensätze anlegen und einfach meine Zeiten tracken oder nachträglich eintragen, sowie eine komfortable Export-Funktion zum Erstellen meiner monatlichen Rechnungen haben. Einfache Statistiken sind ebenfalls eine schöne Sache und bei mite ebenfalls mit an Bord. Ein Tool, das ich über 20-mal am Tag nutze, darf nicht mit Funktionen überladen sein – ich will hier mit möglichst wenig Klicks ans Ziel kommen und auch auf dem Smartphone nicht in die Röhre gucken oder eine weitere App herunterladen müssen.

Schlanke Online-Zeiterfassung mit mite

Mite ist clever und passt genau zu meinen Bedürfnissen. Und wenn einmal eine Frage oder ein Problem aufkommt, hat man in Rekordgeschwindigkeit eine Antwort im Postfach. Nützliche Add-Ons für das webbasierte Rechnungstool Billomat oder easybill gibt es auch und wer selbst ein wenig basteln will, kann sich mit der API anfreunden.

Mehr erfahren und kostenlos testen


Dir hat der Beitrag gefallen?
Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*