Blog Digitales Nomadentum & Selbstständigkeit

Kurz erwähnt: Komfortabler Scan-Service für deine Briefpost

Scanservice für Briefpost

Wer länger am Stück auf Reisen ist, kennt das Problem: Wer leert den heimischen Briefkasten bzw. wie kommt man an den Inhalt der Sendungen, ohne Freunde und Familie damit zu nerven?

Nicht selten sind ja doch einmal wichtige Sendungen dabei, die nicht bis zur Rückkehr warten können. Hier hat das Berliner Unternehmen Dropscan eine sehr komfortable Lösung entwickelt: Via Nachsendeauftrag der Deutschen Post leitest du deine Briefpost an eine „Scanbox“ von Dropscan weiter, welche einer physischen Adresse in Berlin entspricht:

Empfänger (z.B. dein Name oder Unternehmen)
Scanbox #XXXXX
Ehrenbergstr. 16a
10245 Berlin

content-dropscan-workflow

Über dort eingegangene Post wirst du automatisch benachrichtigt und kannst anhand eines Umschlagscans entscheiden, ob diese geöffnet und gescannt, weitergeleitet, archiviert oder vernichtet werden soll. Es gibt zahlreiche weitere Funktionen, wie Filter-Regeln oder Integrationen zu Dropbox, Evernote und anderen Diensten.

Du kannst Dropscan kostenlos ausprobieren, mit der Demo-Scanbox. Für private Kunden macht in der Regel der Flat 20-Tarif am meisten Sinn, hier zahlst du monatlich 24,90 EUR und darin enthalten ist der Empfang & Umschlagscan von unbegrenzt vielen Sendungen sowie das Öffnen & Scannen von bis zu 20 Sendungen.

Mehr erfahren und kostenlos testen


Dir hat der Beitrag gefallen?
Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.